schwerinsuliner  

Tag um Tag ist guter Tag

Leistungen

Diabetes-SPP (Schwerpunktpraxis)

Die Überweisung in unsere Praxis erfolgt in der Regel durch den Haus- oder Facharzt mit Angabe der Dringlichkeit.


Angebot

(Fast) alles rund um Diabetes. Schwerpunkt ist die Betreuung von Typ 1 Diabetikern und Schwangerschaftsdiabetes.

Hausärztliche Betreuung für neue Patienten ist aus Kapazitätsgründen nicht mehr möglich. 

Folgendes sollten Sie zur Sprechstunde mitbringen: Überweisung (nur wenn im DMP beim Hausarzt), Medikamentenplan (BMP= Bundeseinheitlicher Medikamentenplan), aktuelle Laborbefunde, Klinikberichte, Befunde (Augenarzt!), Diabetes-Pass, Tagebuch, alternativ kontinuierl. Glukosemonitor, für Schwangere Mütter-Pass, ....

Alle Patienten erhalten bei uns einen sogenannten Bundeseinheitlichen Medikamentenplan, bzw. wird dieser aktualisiert. 

Hausärztliche Patienten erhalten von uns zusätzlich die Notfallbox (kleine grüne Dose für Deponierung aller wichtigen Daten, wie Diagnosen, Medikation, Allergien, wichtige Befunde) im Kühlschrank. Notärzte können hierauf zugreifen. Praktikable digitale Lösungen sind noch nicht in Sicht. 

Telematikfreie Praxis:

Die Installation der sogenannten Telematik erfolgt erst, wenn ein Nutzen für Patienten und/oder Arzt erkennbar wird. Dies ist derzeit nicht absehbar. Somit beteilige ich mich nicht an elektronischen Patientenakten, Verordnung von Gesundheits Apps, (nur scheinbar) papierloser Verordnung Rezepte und AU. Die einzige bisherige Funktion besteht im Stammdatenabgleich. Die Überprüfung der Daten auf ihrer Kassen-Karte halte ich für eine Aufgabe der Kassen!

Igel-leistungen

Gibt es bei uns nicht! 

Auch keine Bonushefte, Sonderverträge mit Kassen,  zwangsweise Ausnahme: Diabetes DMP



  • kraut
  • Krähen
  • MohnUndStacheldraht
  • seidenschwänze
  • Zweig
  • baum
  • Drossel
  • gewächshaus